Double-Take Testprodukte Double-Take Weltweit Double-Take Suche
 Gängige Ressourcen
Kontakt Kontakt
Software Demos Produkt-Demos
White Papers Whitepaper
Fallstudien Fallstudien
Events Events
Double-Take MoveDouble-Take Move

Unkomplizierte Migration von Server-Workloads

Risikofreie Migration ohne Ausfallzeiten in die Cloud oder auf neue physische und virtuelle Server

Mit Double-Take® MOVE von Vision Solutions können Sie Migrationen von physischen, virtuellen und Cloud-basierten Server-Workloads mit Echtzeit-Replikation von einer zentralen, intuitiv zu bedienenden Benutzerkonsole aus vornehmen. Schützen Sie Ihre Produktivität mit einer Technologie, bei der Benutzer- und Anwendungsausfallzeiten während Migrationen der Vergangenheit angehören.

Mit Double-Take® MOVE von Vision Solutions können Sie Migrationen von physischen, virtuellen und Cloud-basierten Server-Workloads mit Echtzeit-Replikation von einer zentralen, intuitiv zu bedienenden Benutzerkonsole aus vornehmen. Schützen Sie Ihre Produktivität mit einer Technologie, bei der Benutzer- und Anwendungsausfallzeiten während Migrationen der Vergangenheit angehören.

Mit der Datenreplikationsfunktion von Double-Take werden alle nativen Schreibzugriffe der Anwendungen in Echtzeit bei jeder Transaktion präzise dupliziert. So können Anwendungen auch migriert werden, wenn kritische Dateien von einem anderen Prozess gesperrt wurden.

  • Kostenloses Whitepaper

    Easy Server, Operating System and Storage Migrations, Without Downtime (Einfache Server-, Betriebssystem- und Speichermigration ohne Ausfallzeiten)

    Whitepaper lesen

  • Testversionen

    Überzeugen Sie sich von den Vorteilen der quasi ausfallfreien Migration mit Double-Take Move.

    Testversion anfordern

  • Alle Veränderungen, die Benutzer bei der Migration vornehmen, werden erfasst und in Echtzeit auf den neuen Server repliziert.
  • Bei der Migration kann entweder das gesamte System verschoben werden oder lediglich die Datei- und Anwendungsdaten (Umfang: herkömmliche oder individuelle Datei- und Anwendungsserver und sogar Domänencontroller).
  • Nach der ersten Synchronisierung vorgenommene Änderungen werden bis zum definierten Umschaltzeitpunkt weiterhin repliziert.
  • Migrationen können zu einem beliebigen, für Ihr Unternehmen sinnvollen Zeitpunkt erfolgen.
  • Testversionen

    Überzeugen Sie sich von den Vorteilen der quasi ausfallfreien Migration mit Double-Take Move.

    Testversion anfordern

  • Kostenloses Whitepaper

    Bei Bedarf können Server auf VMware® ESX™- oder Microsoft® Hyper-V™-Plattformen virtualisiert und neue VMs bereitgestellt werden.

    Whitepaper lesen

  • Änderungen des Betriebssystems, der Anwendungen und Daten eines Servers werden kontinuierlich auf Byte-Ebene erfasst.
  • Die Änderungen werden auf neue physische oder virtuelle Hardware repliziert, egal wo sie sich befindet – ob lokal oder global.
  • Anhand der flexiblen Bandbreitenbegrenzung und der intelligenten Komprimierung können Sie selbst bestimmen, wie viel Bandbreite Migrationsvorgänge verbrauchen dürfen.
  • Es sind auch Migrationen auf physische oder virtuelle Server möglich, die eine andere Anzahl an Laufwerken, andere Laufwerksgrößen, CPUs oder Speicherkapazitäten aufweisen als die Quelle.
  • Eine einfache Schnittstelle sorgt für die effiziente Verwaltung umfangreicher Migrationsprojekte.
  • Die Umschaltung auf den neuen Server kann manuell erfolgen oder für eine vollautomatische Ausführung konfiguriert werden.
  • Bei Bedarf können Server auf VMware® ESX™- oder Microsoft® Hyper-V™-Plattformen virtualisiert und neue VMs bereitgestellt werden.
  • Bei Migrationen, die virtuelle Server betreffen, können Sie per Testumschaltung prüfen, ob die spätere tatsächliche Umschaltung wie gewünscht funktioniert.
  • Unternehmen, die Microsoft System Center verwenden, profitieren von der Verzahnung mit System Center Service Manager und System Center Orchestrator. Der gesamte Migrationsprozess lässt sich damit verwalten; alle entsprechenden Aktivitäten und Serviceanfragen werden automatisch erstellt, wodurch die Migration virtueller Maschinen vereinfacht wird.
  • Testversionen

    Überzeugen Sie sich von den Vorteilen der quasi ausfallfreien Migration mit Double-Take Move.

    Testversion anfordern

  • Kostenloses Whitepaper

    Mit Double-Take MOVE® gelingt die Migration zu Windows- und Linux-Umgebungen und aus beliebigen Kombinationen aus physischen, virtuellen oder Cloud-basierten Serverumgebungen denkbar einfach und nahezu ohne Ausfallzeiten.

    Whitepaper lesen

  • Migrationen zwischen beliebigen Kombinationen aus physischen, virtuellen und Cloud-Plattformen
  • Hardwareunabhängigkeit zwischen Server- und Datenspeicherhardware
  • Hypervisorunabhängigkeit zwischen unterschiedlichen virtuellen und Cloud-Plattformen
  • Automatische Bereitstellung neuer VMs auf Hyper-V und vSphere – keine manuelle Konfiguration erforderlich
Double-Take Move

Mit Double-Take MOVE® von Vision Solutions gehören Ausfallzeiten bei Anwendern und Anwendungen der Vergangenheit an – selbst bei Datenbank-Anwendungen, die bei der Ausführung die entsprechenden Datenbank-Dateien sperren. Mit der Datenreplikationsfunktion von Double-Take MOVE werden alle nativen Schreibzugriffe der Anwendungen in Echtzeit und ohne erforderliche Stillstandzeiten bei jeder Transaktion präzise dupliziert. Dabei werden auch Metadaten des Dateisystems wie Zugriffsrechte, Attribute sowie Komprimierungs- und Verschlüsselungseinstellungen repliziert.

Da für die Migration die freien CPU-Zyklen und E/A-Systemkomponenten genutzt werden, können Anwendungen mithilfe von Double-Take MOVE® störungsfrei weiterlaufen. Wenn eine Anwendung zusätzliche Ressourcen wie CPU-Zeit oder Bandbreite benötigt, deaktiviert das Betriebssystem Double-Take Move vorübergehend und stellt die benötigten Ressourcen zur Verfügung, während Double-Take MOVE im Hintergrund arbeitet, also Daten migriert, ohne die Produktivität der Anwender und Anwendungen zu beeinträchtigen.

Systemanforderungen

  • Quellbetriebssystem: Double-Take MOVE kann physische oder virtuelle Quellserver unter Microsoft® Windows® Server 2008 Enterprise, HPC, Standard, Web, Small Business Server, R2, Enterprise x64 oder Standard x64, Windows Server 2003 oder 2003 R2 Enterprise, Standard, Web, Small Business Server, Enterprise x64 oder Standard x64 migrieren. Für Windows 2003-Betriebssysteme ist mindestens Service Pack 1 und .NET 3.5 SP1 erforderlich.
  • Zielbetriebssystem (physisch oder virtuell): Windows Server 2008 Enterprise, HPC, Standard, Web, Small Business Server, R2, Enterprise x64 oder Standard x64, Windows Server 2003 oder 2003 R2 Enterprise, Standard, Web, Small Business Server, Enterprise x64 oder Standard x64. Für Windows 2003-Betriebssysteme ist mindestens Service Pack 1 erforderlich (virtuelle Bereitstellung). Wenn das Ziel bereitgestellt wird, muss die physische Host-Machine unter Windows 2008 Hyper-V oder VMware ESX 4.0 oder höher und .NET 3.5 SP11 ausgeführt werden.

Double-Take MOVE® und Microsoft® System Center

Rechenzentren stehen unter einem dauerhaften Effizienzdruck. Eine der permanenten Anforderungen in diesem Zusammenhang ist die Eindämmung der Kosten und der Komplexität in wachsenden Unternehmen. Rechenzentren können in Form von Kosteneinsparungen und Vereinfachung profitieren, wenn von VMware® ESX™ zu Microsoft® Hyper-V® migriert und für das IT-Management Microsoft System Center verwendet wird. Die leistungsstarken Überwachungs-, Automatisierungs- und Management-Funktionen von Microsoft System Center lassen sich leicht mit der Hyper-V-Virtualisierung kombinieren, um eine effiziente und flexible Rechenzentrumsumgebung zu schaffen.

Viele Unternehmen scheuen die Migration von VMware zu Hyper-V mit herkömmlichen Methoden. Doch mit Double-Take MOVE® von Vision Solutions® sind Migrationen aufgrund verringerter Ausfallzeiten und reduzierter Komplexität eine einfache und kostengünstige Angelegenheit. Der gesamte Migrationslebenszyklus kann von Microsoft System Center aus verwaltet werden, mit Double-Take MOVE im Hintergrund. Die engmaschige Verzahnung von Double-Take Move mit Virtual Machine Manager, Orchestrator und Service Manager macht die Komplexitäten unsichtbar. Microsoft System Center kann so aktive Windows-VMs erkennen, konfigurieren und in Echtzeit von VMware ESX-Plattformen zu Windows Hyper-V migrieren. Hyper-V mit System Center Management stellt eine extrem leistungsstarke, preiswerte Alternative zu VMware dar.

Migration von System Center mit Double-Take MOVE

Double-Take MOVE für Microsoft Azure von Vision Solutions

Unternehmen, die ihre IT kostengünstiger und effizienter machen möchten, interessieren sich zunehmend für die Vorteile des Cloud-Computing. Azure IaaS von Microsoft bietet hierfür eine durchgängige Plattform, egal wo die Workloads gerade ausgeführt werden. Diese Durchgängigkeit gilt auch für heterogene Umgebungen aus Microsoft-Rechenzentren, gehostete sowie eigene interne Rechenzentren. Doch wie gelingt die Migration zu Microsoft Azure am besten?

Die gute Nachricht: Es gibt tatsächlich eine Lösung, mit der dies im Handumdrehen gelingt. Mit Double-Take MOVE können Sie einfache, risikolose Migrationen nahezu ohne Ausfallzeit von jeder Kombination aus physischen, virtuellen oder Cloud-Plattformen aus zu Microsoft Azure realisieren. Schützen Sie die Produktivität Ihres Unternehmens: Mit der ressourcenfreundlichen Echtzeit-Replikationstechnologie können Anwender und Anwendungen auch während der Durchführung der Migration produktiv weiterarbeiten. Durch die Flexibilität von Double-Take MOVE können nur bestimmte Daten oder der gesamte Server einschließlich des Dateisystems, der Berechtigungen, Attribute, Komprimierungs- und Verschlüsselungseinstellungen migriert werden, ohne dass der Produktionsbetrieb unterbrochen wird.

Sehen Sie sich unsere Produktvideos an:

Double-Take MOVE für Azure Double-Take MOVE für Azure